Prothetik

Brücken, Kombinierter und herausnehmbarer Zahnersatz , Totalprothesen, Aufbissschienen

1. Brücke – eine fest einzementierte Konstruktion aus Kronen für die angrenzenden Zähne; wobei die Lücke durch stabile Zähne (sog. Brückenpfeiler) begrenzt sein muss. Unser Zahntechniker fertigt Ihnen eine individuelle Brücke, die die Funktion und natürliche Optik ihres verlorenen Zahnes wiederherstellt. Auch hier kommen hochwertige Werkstoffe (Vollkeramiken und Metalle) zum Einsatz.

2. „Die dritten Zähne“: Sind die Lücken für eine festsitzende Brücke zu groß ist eine herausnehmbare Zahnersatz notwendig. Es handelt sich um Klammerprothesen, die an vorhandenen Zähne befestigt werden, oder um Vollprothesen, die im zahnlosen Kiefer eingesetzt werden und nur auf der Schleimhaut bzw. dem darunter befindlichen Kieferknochen aufliegen. Wird der abnehmbare Teil an zu überkronenden Restzähnen mit Geschieben oder Teleskopkronen klammerlos befestigt, spricht man von Kombizahnersatz, weil er festsitzende und herausnehmbaren Teilen verbindet.

3. Aufbissschiene (Knirscherschiene)  – ist eine an den Zahnbogen angepasste prothesenähnliche Kunststoffauflage zur Behandlung von Erkrankungen des Kausystems. Eine solche Aufbissschiene wird genutzt, um Über- und Fehlbelastungen der Zähne und Kiefergelenke durch Fehlstellungen der Kiefer und Zähneknirschen (Bruxismus) zu vermeiden. Durch das Einlegen der Schiene wird der Kontakt zwischen den Zähnen des Ober- und Unterkiefers korrigiert, sodass das Reiben und Pressen der Zähne unterbunden und daraus resultierende Schäden an den Zähnen, den Zahnfleisch, den Kiefergelenken und der Muskulatur verhindert werden kann. Die Knirscherschiene kann dabei für den Oberkiefer und Unterkiefer angefertigt werden.

Scroll to Top